Zur Person


Dr. Gunnar Schellenberger

 

Beruf: Lehrer

Geburtsjahr: Am 12.1.1960 in Karl-Marx-Stadt / Chemnitz geboren

Familienstand: verheiratet | 3 Kinder

 

Lebenslauf – Politische Laufbahn

 

seit 6.7.2021 Präsident des Landtages von Sachsen-Anhalt

seit 1.7.2021 Mitglied des Landtages von Sachsen-Anhalt – Direktmandat

seit 1.1.2020 Präsident „Deutsches Nationalkomitee für Denkmalschutz“ (DNK)

1.6. – 1.7.2021 Staatssekretär – Staatskanzlei und Ministerium für Kultur des Landes Sachsen-Anhalt

13.3. – 31.5.2016 Mitglied des Landtages von Sachsen-Anhalt – Direktmandat

2006 – 2016 Vorsitzender des Ausschusses für Bildung, Wissenschaft und Kultur

2002 – 2016 Mitglied des Landtages von Sachsen-Anhalt – Direktmandat

2002 – 2006 Vorsitzender des Ausschusses für Bildung und Wissenschaft

 

Funktionen

 

seit 2020 Stiftungsratsvorsitzender der Stiftung Meininger Baudenkmäler

seit 2020 Mitglied des Kuratoriums der Deutschen Stiftung Denkmalschutz

seit 2016 Mitglied des Vorstandes Stiftung Schloss Wernigerode

seit 2016 Mitglied des Kuratoriums Heinrich-Schütz Weißenfels

seit 2016 Mitglied des Kuratoriums Kurt-Weill-Gesellschaft e. V.

2016 – 2021 Aufsichtsratsvorsitzender Goethe-Theater und Historische Kuranlagen Bad Lauchstädt GmbH

seit 2007 Mitglied des Verwaltungsrates der Salzlandsparkasse

2016 – 2021 Stiftungsratsvorsitzender Kulturstiftung Sachsen-Anhalt

2007 – 2020 Mitglied des Aufsichtsrates Kreisverkehrsgesellschaft

2002 – 2016 Mitglied des Stiftungsrates Kunststiftung Sachsen-Anhalt

Mitglied des Kuratoriums „Kulturpreis des Salzlandkreises“

2004 – 2007 Fraktionsvorsitzender Kreistag Schönebeck

1999 – 2007 Ortsvorsitzender Ortsverband Schönebeck

1999 – 2007 Mitglied des Kreistages Schönebeck

1999 – 2006 Stellvertretender Kreisvorsitzender

1994 – 2004 Fraktionsvorsitzender Stadtrat Schönebeck

 

Lebenslauf – Schulische/Berufliche Laufbahn

 

1981 – 1985 Lehrerstudium PH Potsdam / Mathematik / Physik

1974 – 1978 Erweiterte Oberschule

1966 – 1974 Polytechnische Oberschule

 

1988 – 1990 Aspirantur an der Akademie der pädagogischen Wissenschaften in Berlin

Thema: Anforderungen an ein graphisches Benutzersystem für den naturwissenschaftlichen Unterricht

 

1991 – 2002 Diplomlehrer Gymnasium Schönebeck

 

1985 – 1988 Diplomlehrer Polytechnische Oberschule Calbe / Saale